Auslandskrankenversicherung: Sicherheit im Urlaub

Auslandskrankenversicherung
Auslandskrankenversicherung Vergleich

Wer einen Urlaub bucht, denkt an Sonne, Strand und Meer und freut sich auf ein paar wunderschöne Urlaubstage. Beim Kofferpacken frage sich viele, ob sie die richtige Kleidung eingepackt haben, ob das Wetter gut wird, ob das Hotel hält, was das Reisebüro verspricht, und ob man genug Sonnencreme, die Badeschlappen und den Fotoapparat eingepackt hat. Die wenigsten denken darüber nach, ob sie wirklich für alle Eventualitäten gewappnet sind. Was ist, wenn im Urlaub ein Unfall passiert? Reicht der bestehende Versicherungsschutz aus, damit man im Ernstfall auch im Urlaub gut versorgt wird? In der Regel nicht. Es ist verständlich, dass sich viele die Vorfreude auf den Urlaub nicht mit Gedanken über einen möglichen Unfall trüben möchte. Doch wenn wirklich einmal etwas passiert, sind die Betroffenen froh, wenn sie durch den umfassenden Versicherungsschutz einer Auslandskrankenversicherung vorgesorgt haben.

Mit dem Vergleich Auslandskrankenversicherung das beste Angebot finden

Immer dann, wenn Sie ins Ausland reisen, egal ob aus geschäftlichen oder aus privaten Gründen, sollte eine Auslandskrankenversicherung mit im Gepäck sein – vor allem wenn Sie gesetzlich krankenversichert sind. Die Wichtigkeit einer Auslandskrankenversicherung ist unumstritten, auch wenn viele Verbraucher keine haben. Denn unter Umständen kann es bei einer im Ausland notwendigen medizinischen Behandlung vorkommen, dass Sie ohne Auslandskrankenversicherung auf einem größeren Teil der Behandlungs- und Versorgungskosten sitzen bleiben. Und das können dann durchaus einige hundert oder in schlimmeren Fällen sogar mehrere tausend Euro sein. Vor allem bei einer Reise ins außereuropäische Ausland ist eine Auslandskrankenversicherung unverzichtbar.

Genauso wichtig wie die Auslandskrankenversicherung selbst ist ein Vergleich der Anbieter; denn natürlich möchten Sie zu einem möglichst geringen Beitrag mit vielen Leistungen versichert sein. Die Vielfalt an unterschiedlichen Auslandskrankenversicherungen und Tarifen ist unüberschaubar.

Bei uns können Sie einen Vergleich Auslandskrankenversicherung kostenlos durchführen und auf diese Weise die besten Angebote finden. Beim Vergleich sollten Sie dabei auf verschiedene Faktoren achten, nicht nur auf den Beitrag. Denn die unterschiedlichen Bedingungen und Leistungen sind vielfältig. Daher sollten Sie beim Vergleich vor allem auch auf die Leistungen und Vertragsinhalte der Versicherung achten.

Darauf sollten Sie achten

Wenn Sie zum Beispiel mehrmals im Jahr ins Ausland reisen, dann ist ein Jahresvertrag oftmals im Vergleich zu mehren Einzelversicherungen für die jeweilige Reisedauer die günstigere Variante. Zudem ist es wichtig darauf zu achten, welche konkreten Leistungen die Auslandskrankenversicherung beinhaltet: Gilt der Versicherungsschutz weltweit? Ist ein Rücktransport in die Heimat versichert? Werden die von der gesetzlichen Krankenkasse nicht erstatteten Kosten auch zu 100 % und nicht nur anteilig übernommen? All diese und noch weitere Fragen sollen Sie sich stellen, um im Vergleich die beste Auslandskrankenversicherung zu finden.

Warum ist eine Auslandskrankenversicherung der PKV so wichtig?

Wenn im Urlaub im Krankheits- oder Unfall nicht eine medizinische Versorgung notwendig wird und der Betroffene nicht mit einer Auslandskrankenversicherung versichert ist, muss er oder sie die Behandlung meist selbst aus eigener Tasche bezahlen. Wer privat versichert ist hat manchmal Glück, denn im Versicherungsschutz einer PKV ist teilweise die Kostenübernahme von Behandlungen bei einem Krankheitsfall im Urlaub enthalten. Wessen PKV mögliche Kosten nicht übernimmt, die durch eine medizinische Behandlung im Ausland entstehen, für den kann der Urlaub plötzlich sehr viel teurer werden als geplant. Personen, die bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, müssen die Kosten in der Regel immer selbst übernehmen, denn zu den Leistungen einer gesetzlichen Krankenversicherung gehört eine Übernahme von medizinischen Kosten, die im Urlaub durch einen Unfall oder anderes entstanden sind, üblicherweise nie zum Inklusivpaket. Auch ein Auslandskrankenschein ist nicht immer die Lösung des Problems, denn nicht alle ausländischen Arztpraxen und Krankenhäuser akzeptieren ihn. In diesem Fall muss der Patient die entstehenden Kosten ebenfalls selbst übernehmen. Mit einer zusätzlichen Auslandskrankenversicherung dagegen ist man in jedem Fall abgesichert.

Kosten, die bei einem Unfall im Urlaub ohne Auslandskrankenversicherung entstehen können

Je nachdem, welche Behandlungen im Urlaub notwendig werden, können dafür schnell einige tausend Euro zusammen kommen. Die Behandlungskosten lassen sich im Vorfeld nicht kalkulieren, da in vielen Ländern privat abgerechnet wird, auch wenn dort durchaus Sozialversicherungsabkommen bestehen. Unter den EU Staaten besteht zwar ein Abkommen, dass die Krankenversicherung aus anderen Mitgliedsstaaten gilt, jedoch werden als Grundlage der Kostenermittlung die geltenden Konditionen des Urlaubslandes verwendet, die schnell deutlich über der Leistungsgrenze von PKV und gesetzlicher Krankenkasse liegen. Statt einer vollen Kostenübernahme müssen Urlauber aus diesem Grund häufig Teile der Behandlungskosten selbst tragen, unabhängig der Höhe der Kosten. Meist müssen die Patienten Behandlungen außerdem direkt vor Ort bezahlen, häufig sogar in bar. Wenn statt einer Behandlung eine Operation im Ausland notwendig wird, sind die Kosten noch schlechter abzuschätzen. Besonders teuer wird es, wenn ein Rücktransport aus dem Urlaubsland nach Deutschland nötig wird, denn auch auf diesen Kosten bleiben Personen ohne eine private Auslandskrankenversicherung sitzen. Bei der PKV gibt es Ausnahmen, bei den gesetzlichen Versicherern werden die Kosten des Rücktransports nie übernommen, nicht einmal, wenn er medizinisch absolut notwendig ist. Konkret entstehen bei einem Rücktransport mit dem Hubschrauber aus der Türkei beispielsweise rund 20.000 Euro. Je weiter das Urlaubsland entfernt ist, desto höher sind die Rücktransportkosten. Bei einem Unfall in der Dominikanischen Republik und einem anschließenden Transport nach Deutschland steigen die Kosten somit schnell um das Vierfache. Egal, wie hoch die Kosten sind – wer keine ausreichende Auslandskrankenversicherung hat, die die Kosten übernimmt, muss selbst für die Transportkosten aufkommen.

Im Urlaub mit der PKV auf Nummer sicher gehen: Ein Versicherungsschutz für alle Fälle

Eine private Auslandskrankenversicherung ist im Urlaub unabdingbar, um sorglose Ferientage zu verbringen. Ein Versicherungsschutz der PKV ist außerdem gar nicht so teuer wie man häufig befürchtet. Der Versicherungsschutz der privaten Auslandskrankenversicherung ermöglicht schon für wenig Geld, dass man sich sorglos den Urlaubsfreuden widmen kann. Das sollte jedem Urlauber wert sein. Wer vorausschauend eine private Auslandskrankenversicherung abschließen möchte, sollte jedoch wissen, dass die in Deutschland geltenden Vorzüge einer PKV gegenüber einer gesetzlichen Krankenversicherung keinesfalls auch im Ausland gelten. Eine PKV sichert Sie im Falle einer Erkrankung und einer notwendigen Behandlung gegenüber den Kosten ab und bietet Ihnen einen Versicherungsschutz, der sie im Ernstfall auch problemlos zurück nach Deutschland bringt. Keinesfalls heißt eine PKV für das Ausland, dass Sie im Urlaubsland einen Anspruch auf kurze Wartezeiten oder dergleichen haben, wie es in Deutschland der Fall ist, sondern müssen sich an den im jeweiligen Urlaubsland bestehenden Service anpassen.

Auslandskrankenversicherung bis zu 42 Tagen Für wen bietet sie sich an? Diese Versicherung bietet sich vor allem für Urlauber an, da hierbei ein Auslandsaufenthalt von bis zu 6 Wochen abgedeckt wird.
Wann und wie wird der Beitrag fällig? Die Auslandskrankenversicherung wird als Tagespolice abgeschlossen. Das heißt, man bezahlt pro Tag, den man im Ausland verbringt. Der Beitrag muss in einer Summe vor Reiseantritt gezahlt werden.
Vertrags-besonderheiten Bei vielen Tarifen verlängert sich der Vertrag nicht automatisch von selbst und muss somit nicht gekündigt werden – allerdings ist das sehr unterschiedlich, weshalb die Vertragsbedingungen genauestens geprüft werden sollten.
Leistungen Bei Arztbesuchen, Behandlungen, stationären Krankenhausaufenthalten, Medikamenten und einem medizinisch indizierten Rücktransport in die Heimat können Sie fast immer mit einer Kostenerstattung von bis zu 100 % durch Ihre Auslandskrankenversicherung rechnen.
Auslandskrankenversicherung bis zu 1 Jahr Für wen bietet sie sich an? Diese Jahrespolice bietet sich sowohl für Urlauber, als auch für Geschäftsreisende an, die mehr als drei Wochen im Ausland verbringen. Auch für Studenten und Au-Pairs eignet sich dieser Tarif, da diese häufig bis zu einem Jahr im Ausland sind.
Wann und wie wird der Beitrag fällig? Der Beitrag für eine Jahrespolice ist oftmals billiger als für eine Tagespolice. Man bezahlt für 365 Tage Auslandsversicherungsschutz im Voraus und muss sich bei Spontanreisen innerhalb dieses Jahres nicht mehr weiter um seinen Krankenversicherungsschutz kümmern.
Vertrags-besonderheiten Bei vielen Tarifen endet die Versicherung mit Ablauf des versicherten Zeitraums. Damit muss man sich nicht mehr um eine Kündigung des Vertrags bemühen. Allerdings sollte man prüfen, ob sich die Versicherung nach einem Jahr wirklich nicht automatisch verlängert!
Leistungen Kosten für Arztbesuche, stationäre Aufenthalte im Krankenhaus, verschriebene Heil- und Hilfsmittel, akute Zahnbehandlungen, Massagen, Medikamente, ein medizinisch indizierter Rücktransport in die Heimat sowie Überführungs- und Bestattungskosten werden von der Auslandskrankenversicherung übernommen.
Auslandskrankenversicherung bis zu 5 Jahren Für wen bietet sie sich an? Hautsächlich für Studenten im Zuge eines Auslandssemesters oder Praktikums und Geschäftsreisende, die länger beruflich im Ausland zu tun haben.
Wann und wie wird der Beitrag fällig? Der Beitrag wird im Voraus fällig und kann entweder in einem Betrag oder als jährlicher Beitrag gezahlt werden.
Vertrags-besonderheiten Der Versicherungsschutz kann genau auf die Aufenthaltsdauer im Ausland abgestimmt werden. Aus diesem Grund ist bei vielen Tarifen eine Kündigung des Vertrags nach Ablauf dieses Zeitraums nicht mehr notwendig. Doch auch hier gilt: Prüfen Sie dies in Ihrem Vertrag nach!
Leistungen Behandlungen beim Arzt oder im Krankenhaus, sowie Medikamente, Hilfsmittel, Massagen, akute Zahnarztbehandlungen sowie die Transporte ins Krankenhaus und ein medizinisch notwendiger Rücktransport in die Heimat werden erstattet. Für Überführungs- und Bestattungskosten gibt es einen Festzuschuss von der Auslandskrankenversicherung.
Dauerhaft im Ausland leben und arbeiten Wer einen Auslandsaufenthalt plant, der länger als fünf Jahre dauert, findet hierzu ebenfalls bei einigen Versicherern einen passenden Tarif. Entschließend Sie sich dazu, dauerhaft ins Ausland auszuwandern, so hängt es davon ab, ob sie noch in Deutschland ein sozialversicherungspflichtiges Einkommen beziehen. Ist dies der Fall, so bleiben Sie weiterhin gesetzlich krankenversichert. Falls nicht, so müssen Sie sich noch rechtzeitig vor Ihrer Auswanderung über die Regeln des dortigen Sozialversicherungssystems kundig machen. Nur so ist ein möglichst stressfreier Start in Ihrer neuen Heimat garantiert.

Wir übernehmen für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr.
Alle Angaben werden von uns mit höchster Sorgfalt recherchiert.